7.Mai: Podiumsdiskussion zu gewerkschaftlicher Krisenreaktion

Im Nachgang zum Ersten Mai organisieren wir eine Podiumsdiskussion zu den Krisenmaßnahmen der Bundesregierung und den Reaktionen, die dazu aus den Gewerkschaften kamen. Gab es zunächst große Protestdemonstrationen von linken Parteien und Initiativen, wie auch Gewerkschaften und Studierenden- und Schüler_innen-Gruppen, blieb eine ernsthafte Gegenwehr in den Betrieben aus. Die Kosten der Krise tragen wiedereinmal die lohnabhängig Beschäftigten: Lohnkürzungen, Arbeitszeitverlängerungen, gelockerte Anstellungsverhältnisse, um nur einige Aspekte der Krisenbewältigung zu nennen.
Auf dem Podium werden Vertreter_innen aus Gewerkschaften, Betrieben, linken Initiativen und dem Wissenschaftsbereich sitzen und unterschiedliche Aspekte vortragen, die die gewerkschaftlichen Reaktionen kritisch ins Auge fassen und eine gesellschaftliche Einordnung vornehmen.
Im Statthaus Böcklerpark möchte euch der Arbeitskreis Klassenfrage herzlich willkommen heißen!
Weitere Infos folgen in den nächsten Tagen.